Pasteboard-Workshop

Ein Plugin mit ungeahnten Möglichkeiten
Erster Teil eines Artikels im FileMaker-Magazin in der Ausgabe 2006/03 zur den Möglichkeiten des PasteBoard-Plugins von Stefan Husch und Bernhard Schulz. Im Artikel werden Funktionsweise und Möglichkeiten vorgestellt.
Ein Auszug:
"Kurz nach Erscheinen von FileMaker 8 Advanced haben die beiden Entwickler Stefan Husch und Dipl.-Ing. Bernhard Schulz das „Pasteboard-Plugin“ [1] auf den Markt gebracht. Mit diesem Plugin wurde es erstmals möglich, die Zwischenablage von FileMaker 8 Advanced auszulesen und deren Inhalt als editierbaren XMLQuelltext zur Verfügung zu stellen, zu bearbeiten und wieder in FileMaker einzufügen. Was damit alles möglich wird, werden wir in zwei Teilen an Hand von praktischen Beispielen aufzeigen.
Warum ein solches Plugin, wo doch FileMaker nun endlich selbst in der Lage ist,Tabellen, Felder und Scripts zu kopieren und sie in andere FileMaker 7-Dateien oder Tabellen einzufügen? Und Layoutobjekte konnten doch schon vor FileMaker 8 bequem per Zwischenablage in andere Dateien verfrachtet werden.
Ja. Alles richtig. Besagte Objekte können kopiert und wieder eingefügt werden – aber damit hat es sich dann auch schon! Es bleibt keine Möglichkeit, die kopierten Objekte in irgend einer Form vor dem Einfügen zu modifizieren.
Zudem erlaubt FileMaker 8 auch nicht, weitere Objekte zu kopieren. So ist die Wunschliste der Entwickler mit Einführung von FileMaker 8 und der Advanced-Version nicht wesentlich geschrumpft. Wir können zwar auf das Kopieren von Wertelisten verzichten, aber bei Beziehungen oder – ein besonders leidiges Thema – dem Übertragen von Konten und Zugriffsrechten auf andere Dateien, tun wir uns da enorm schwer [2].
So nützlich die neu eingeführten „Eigenen Funktionen“ (Custom Functions) auch sein mögen, ein Wermutstropfen bleibt deren erzwungene, lediglich manuelle Übertragbarkeit auf andere Dateien. Gleiches gilt für die ebenfalls neu eingeführten eigenen Menü-Sets und nicht zuletzt für Layouts insgesamt. Damit sind nicht nur die Objekte auf dem Layout gemeint, sondern viel mehr das gesamte Layout mit allen Einstellungen, wie Bereichsdefinition, Hintergrundfarbe, etc.
Jeden einzelnen Punkt unsere Wunschliste komplett erfüllen, kann dieses Plugin nicht. Dies liegt aber daran, dass Pasteboard nur das aus der Zwischenablage von FileMaker holen kann, was FileMaker auch selbst da rein zu stecken imstande ist. Was also steckt hinter dem Plugin, was kann es leisten?"
Den vollständigen Artikel können Sie im FileMaker-Magazin 2006/03 nachlesen oder als PDF herunterladen.
 

Kommentare


Ameisen
von Martin
XSie müssen angemeldet sein um diese Datei herunterladen zu können.
Neues Passwort anfordern
Wenn Sie kein Benutzerkonto bei uns besitzen, registrieren Sie sich bitte hier.
Laden